Erlebnisse

100% Natur. 100% Unterstützung.
Und das, obwohl ich es nicht glauben wollte…

Passives Einkommen:
Die fette Lüge…

Photo by Léonard Cotte on Unsplash

Was soll der Scheiss:

Passives Einkommen: Während du deine Cocktails am Strand von Rio schlürfst, rollt die Kohle von alleine rein.

Ich werde dir sagen was passiert:
Du schlürfst mit dieser Einstellung lediglich alte Saftreste im Schatten einer Müllhalde. Und das eher nicht in Rio…

So. Musste mal gesagt werden. Weil ich ja noch nicht genug gekotzt habe über Network und Co.

Und jetzt, wo die Emotion raus ist, werde ich auch wieder eine Spur sachlicher (liegt ggf. auch am Peace&Calming-Öl, aber das ist eine andere Geschichte….):

Ich will den Begriff „passives Einkommen“ nicht finanz-mathematisch untersuchen.
Sondern nur dahingehend, was er sugerriert.

Bei den meisten Menschen kommt er nun so an, ganz gleich ob im Network oder bei den Hoch-Preis-Coaches, die ihre Programme verticken:

Du kannst passiv sein  –  während die Kohle von alleine rein rollt.

Jemand fragte mal provokant:

Was glaubt ihr, tun die Indianer,
wenn der Häuptling die Hände in den Schoss legt 
und Taschen-Billard spielt?

Was denkst DU?
Sehen wir mal davon ab, dass es weder Häuptlinge, noch IndianerInnen gibt in meinem System, sie werden nicht etwa arbeiten, sondern auch gammeln. Punkt. Wenn du als Vorbild, als Leader oder Coach gammelst, passiert nix mehr. Und Geld rollt nicht von alleine an.

Wenn nix geschieht – passiert auch nix.

Hab ich mal irgendwo gelesen. Das Buch hiess so. Und im Buch: lauter leere Seiten.

Also: Gibts kein passives Einkommen?

Ich höre schon ganze Heerscharen von Networkern und Coaches, die nun lachen und gleich mal ihre Konten checken. Weil es das nämlich gibt. SEHR WOHL GIBT ES DAS!

Nur: Darf ich fragen, wie das entstanden ist?
Gerade heute sprach ich mit Anna, einer wunderbaren Freundin und Networkerin. Sie hat passives Einkommen generiert. Nochmals: GENERIERT. Sie hat fünf Jahre echt eine Menge geleistet dafür. Also gearbeitet. Und jetzt kommt Geld, auch wenn sie gerade mal in Kärnten am See ist. DAS ist die Freiheit, die darin liegt. 

Frag all die Coaches: Sie haben lange zeit wertvolle Programme entwickelt, diese aufgesetzt und bewerben sie nun. Auch sie verdienen Geld, während sie mal keinen Bock haben und lieber an einen See wollen.

Kurz: Sie haben alle dafür gearbeitet. NIX PASSIVES, sondern etwas AKTIVES zuerst, damit es dann auch passiv funktionieren kann.

Nochmal kurz: Aufpassen mit dem Begriff „passiv“. Um es haben zu können, derfst net passiv gammeln…

Generieren wir doch alle passives Einkommen – 
weil wir alle ein Recht auf das Leben unserer Träume haben!

Meine Vision – mein Warum

Er hat gesagt: Schreib dein Leben auf, teile deine Vision. Weil sie dir und mir Kraft gibt. Voilà, ich liebe sie!

Wer schreibt – verliert

Wer statt zu den Menschen zu gehen lieber schreibt und Webseiten pflegt, hat in diesem Business nix verloren.

Sommer: Hitze? Welche Hitze?

Sommer. Hitze! Permanent kühlen. Kneipp hilft. Und das sogar ohne Waschbecken am Arm!

Die fette Lüge vom passiven Einkommen

Einkommen? Auch noch passiv? Alles Lüge, wenn man es falsch versteht! Oder doch nicht? Was denn jetzt?

Network? MLM? Unseriös!

Alter Fux, jetzt ein Network dazu. Damit versaue ich mir ALLES. Mein Ruf wird sterben. Unseriös! Oder?

X