BRANDSTIFTER

blog

Bild: Ters Isik, Fotolia No: 88679862

Hör auf zu planen, dann kommt die Liebe (fast) automatisch

Photo by Filipe Almeida on Unsplash

Wie ich solche Gespräche gehasst habe…

Sie lächelte mich wissend an.
Das bedeutete meistens, dass jetzt ein Hammer kommt.
Sie – das ist nicht meine große Liebe, sondern meine Begleiterin. Wie gesagt, ich gehe regelmäßig in Supervision und oder Lehrtherapie. Qualität und so.

Sie lächelte und ich atmete.
Dann kam es: „Nach meiner Überzeugung sind Partnerschaften Schicksal. Da kannst du planen, dich verändern und meditieren so viel wie du willst – es ist und bleibt Schicksal, ob und wann die Richtige kommt!“

Atmen Georg, atmen. Schon wieder dieser fucking alte Klopfer? Eh alles Schicksal, kannst eh nix machen? Fuck ey, hätte nicht gedacht, dass sie so eine Eso-Tante ist.
Sie lächelte prompt noch mehr, sie kennt mich ja, ahnend was ich gerade dachte. Na wunderbar.

Denk doch mal nach, forderte sie mich auf, wie kam es denn zu deinen Beziehungen?
Ja, ich dachte nach. Naja, mit der einen bin ich zusammen gekracht, sie rannte in mich hinein. Die davor lernte ich durch Zufall (?) per eMail in einer ganz anderen Angelegenheit kennen. Wieder eine war eine Kollegin. Hm. Ich war bei Parship, anderen Portalen, suchte, baggerte, aber die die ich eben Beschrieb wurden meine Partnerinnen. Die geplanten Geschichten waren alle für den Hugo. Tatsächlich.

Naja, aber…

Was, wenn es nur bei mir so ist? Ich kenne einige, die sich erfolgreich über Parship kennen gelernt haben.
Was, wenn es kein Schicksal gibt?

Andererseits…

Auf einmal denke ich an meine Mutter. Über 70. Frisch verliebt. Seit Monaten. Aus ihrer Erfahrung? „Georg, eines kann ich dir als alte Frau sagen, Beziehungen sind immer eine Schicksalsfrage. Ich hab nicht mehr daran geglaubt und hab mich dennoch verliebt und lebe glücklich mit ihm.“

Dann denke ich an meine Freundin Alexandra (Name geändert): Sie hat mich gestern angerufen. Sie hat fünf Jahre gekämpft und getan, vom Schamanen, über Psychotherapeuten bis zu Coaches, Kinesiologen – alles haben an ihr für die Liebe gewerkelt. Ergebnis: NULL. Kein Partner weit und breit.
Dann hat sie los gelassen. Monatelang. Nix. Bis plötzlich ihre Freundin jemanden trifft und Alexandra mit ihm verkuppelt. Einfach so. Happy seit Wochen, beide verliebt und derart gut zusammen passend… Ah Wahnsinn. Was sagt Alexandra: „Nach meiner Erfahrung, immerhin fünf Jahre Kampf, sind Beziehungen Schicksal….“

Scheisse, mir gehen die Argumente aus…

Was wäre wenn..

  • ..Partnerschaften wirklich Schicksal sind?
  • ..es dem Leben egal ist, ob du kämpfst, an dir arbeitest oder nix tust?
  • …du den K(r)ampf einfach aufgeben würdest?
  • …du einfach so glücklich sein dürftest?

 

Wie immer, es gibt für beide Seiten gute Argumente. Ohne Frage.

So wie es weder den wirklichen Beweis für den sog. freien Willen gibt, wie es auch keinen wirklichen Beweis für dessen Gegenteil gibt. Es läuft wohl so wie du dir selbst einbildet, dass es läuft.

Ich persönlich habe mich entschieden…

…und zwar schon vor längerer Zeit. Beziehungen und Partnerschaften sind eine Frage des Schicksals. Und weisst du was? Wissen tue ich es nicht, aber ob ich dafür kämpfe oder einfach lebe, in beiden Fällen bin und bleibe ich momentan Single, es ergibt sich so oder so nichts. Dann ist für mich die Sache mit dem Schicksal einfacher. Weil der Kampf zu Ende sein darf.

Sag mir bitte:

Wie ist es für dich? Kampf oder Schicksal?

Aktuelles Buch:

Alternativer Text...

Setzen wir uns zusammen ans Feuer

Bleib dran. Lass dich vom Feuer entzünden. Regelmäßige E-Mails ohne Werbescheisse
berühren dich.

Wer schreibt hier?

Georg Rittstieg BRANDSTIFTER DER LIEBE

%

"..aller LeserInnen eines Blogs wussten schon alles und setzen nichts um."

Das mag hart oder sogar arrogant klingen. Jedoch zeigen sogar Studien, dass wir Wissens-Riesen und zugleich Umsetzungs-Zwerge sind.
In der Liebe geht es um Taten, nicht um Wissen. Umsetzung, nicht nur reden und klug sein.

Schluss mit dem klugen Gerede!

Komm, setzen wir uns zusammen ans Feuer. Auch ich war jemand, der viele Blogs las, viele Bücher, viel wusste. Und nichts umsetzte. Bis mich jemand ans Feuer holte und ich lernte, praktisch umzusetzen.
Die Liebe ist zu wertvoll, um sie mit Wissen zu töten. Wann klickst du? Hol dir den Liebes-Impuls!

Weitere Artikel im Blog

Statt loszulassen – eine Alternative

Ich kann es nicht mehr hören: Du sollst einfach loslassen. Lass uns über eine hochwirksame Alternative sprechen!

Scheidung trotz Liebe – welcher Wahnsinn in diesem gesellschaftlichen Verbot steckt – eine Denk-Alternative

Eine Scheidung trotz Liebe?
Warum dieser vermeintliche Wahnsinn sinnvoll sein kann!

Wenn du das liest, bist du..

Denke gut nach. Dann klicke und staune!

Bist du bereit für die Liebe?

Wollen wollen wir alle die Liebe. Haben große Träume. Von der Ewigkeit. Die Frage ist nur: Was bist du bereit, dafür zu tun? Oder muss man eh nix tun?

Hör auf zu planen, dann kommt die Liebe (fast) automatisch

Kann man die Liebe planen? Etwa im Fitness-Studio und 3.000 Postings über die Liebe zu veganen Gerichten? Oder ist es doch eine Frage von Schicksal?

Wenn du das nicht beachtest, übersiehst du womöglich die Liebe deines Lebens

Du kannst so unendlich viel tun, um deine Liebe zu finden. Oder deine Partnerschaft zu erhalten. Wenn du das aber nicht beachtest, nützt alles andere nichts. Look!

Vom Leben angefragt: Tanze

Vielleicht tanze ich keinen Walzer. Auch nicht in der Disko oder am Ball. Aber den Tanz des Lebens sollten wir alle tanzen. Weil es wie Liebe ist. Schau!

Wieso müssen Trennungen immer wie ein Abschuss ablaufen?

Höre ich mich bei Klienten um, schaue ich in meinem persönlichen Umfeld, so häufen sich die Trennungen massiv zur Zeit. Und sie finden zunehmend auf diese coole und verletzende Art statt. Das ist scheisse!
Trennungen gehören zum Leben – aber…

Weil du das nicht tust, bist du oft so wütend

Von Pferden kann man eine Menge lernen. Auch und insbesondere dies. Schau und lies, was Stanislaus mit einer Klientin erlebte.

Hast du Angst vor der Liebe?

Angst? Wieso solltest du Angst haben vor dem, was du dir so sehr wünscht? Oder was du längst hast. Trotzdem ist sie womöglich da und blockiert euch.

„Bleib dran! Wir sehen uns am Feuer.“

X